Wenn du auf TicketSwap ein Ticket für ein Event kaufst, mit dem wir nicht zusammenarbeiten, steht der Name des ursprünglichen Käufers immer noch auf dem Ticket. Wie wir auch in diesem Artikel erklären, ist das überhaupt kein Problem. Wir überprüfen alle Events auf TicketSwap und wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass sie streng personalisiert sind, sperren wir den Verkauf sofort.

Manchmal bestehen Veranstalter darauf, dass ein Ticket nicht funktioniert, wenn der Name auf dem Ticket nicht mit dem eigenen übereinstimmt. Sie könnten dich auffordern, eine Namensänderung zu beantragen oder dir drohen, dass du nicht zum Event zugelassen wirst. In fast allen Fällen gibt es dafür zwei Gründe. Der erste ist, dass Veranstalter den Weiterverkauf außerhalb ihrer eigenen Plattformen oft unterbinden wollen, selbst bei einer sicheren und ethischen Weiterverkaufsplattform wie TicketSwap. Der andere Grund ist, dass die Veranstalter oft eine zusätzliche Gebühr für die Änderung des Namens verlangen. Das heißt, wenn sie dich davon überzeugen, dass ein Event streng personalisiert ist, kassieren sie mehr Geld für das gleiche verkaufte Ticket. Am Ende wird an der Tür nur noch der Barcode kontrolliert.

Mit anderen Worten: Wenn du das Ticket auf TicketSwap kaufen konntest, haben wir absolut keinen Grund anzunehmen, dass du an der Tür Probleme bekommen wirst. Du kannst das Ticket in deinem Konto bedenkenlos verwenden 😄

War diese Antwort hilfreich für dich?